I-Greta - FIWARE-basierte generische Energiedienstleistungen für umweltbewusste Städte und Quartiere

 

Im Rahmen des internationalen Konsortiums dieses ERA-Net Projektes arbeiten die deutschen Partner an der Integration von Speichern verschiedener Technologie in eine Cloud Software Plattform, welche der Orchestrierung der Flexiblitäten von sowohl den Speichern als auch weiteren Energieressourcen dient.

 

Ein Feldtest im thermischen Bereich wird am Hauptgebäude des E.ON ERC der RWTH Aachen durchgeführt, in welchem das Gebäude selbst Testobjekt ist. Ein elektrischer Feldtest wird neue Anwendungsfälle für die Nutzung von elektrischen Großbatterien demonstrieren und validieren.

Im Austausch mit den internationalen Partnern sowie mit weiteren ERA-Net Projekten werden sich die Partner gegenseitig inspirieren und durch die Vernetzung neue Konzepte entwickeln können.

Weitere Informationen sind auf der Projektwebsite zu finden.

 

Projektinformationen und Partner

Laufzeit: 3 Jahre

Start: 01/2021

Ende: 12/2023

Partner: Institute for Automation of Complex Power Systems der RWTH Aachen, Mercedes-Benz Energy GmbH, aedifion GmbH als assoziierter Partner

Weitere Projektpartner ERA-Net Gesamtvorhaben:  FH JOANNEUM Kapfenberg, Österreich (FJK); Graz University of Technology, Österreich (TUG); dwh GmbH, Österreich (DWH); University of Graz, Österreich (Uni Graz); CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft GmbH, Österreich (C02); EVON GmbH, Österreich (EVON); WEB Windenergie AG, Österreich (WEB); UNIVERSITY POLITEHNICA OF BUCHAREST, Rumänien (UPB); SIV ELECTRO CONCEPT SRL, Rumänien (SIV); GREENITIATIVE, Rumänien (GRE); ENERGOBIT SA, Rumänien (ENERGOBIT); HSB Göteborg ekonomisk förening, Schweden (HSB); Chalmers University of Technology, Schweden (CHA)

Fördergeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Förderkennzeichen: 03EI6051A

 

Fördergeber

BMWK Urheberrecht: © BMWK

Kontakt

Name

Rita Streblow

Oberingenieurin

Telefon

work
+49 241 80 49767

E-Mail

E-Mail