Masterarbeit Farid Ahmadipour Davani

  Masterarbeit Davani Urheberrecht: EBC Systemzerlegung und Kommunikationsstruktur in der untersuchten Energieversorgungskette

Nahwärmenetze sind ein wichtiger Energiesektor, in dem die Energieeffizienz verbessert werden soll. Die Nutzung regenerativer Energietechnologien nimmt stetig zu, um den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu reduzieren. Solarunterstützte Nahwärmenetze sind eine dieser Technologien, die Wärme für Warmwasserbereitstellung und Raumheizung mit einem hohen Solaranteil bieten. In diesem Sektor sollen die derzeitigen Regelalgorithmen weiter verbessert werden, um den nötigen Energiebedarf einerseits bereitzustelen und andererseits den Primärenergieverbrauch zu reduzieren. Die Exergieanalyse von Nahwärmenetzen bietet einerseits ein besseres Verständnis über die Qualität der Energieflüsse und andererseits ein nützliches Werkzeug zur Auswertung der Performance des Nahwärmenetzes. Das Hauptziel dieser Arbeit ist die Implementierung eines bereits vorhandenen modellprädiktiven exergiebasierten Regelungsalgorithmus (BExMoC - Building Exergy-based Model Predictive Control Algorithm) in einemsolarunterstützten Nahwärmenetz (SDHS). Um die Performance des BExMoC-Algorithmus bewerten zu können, werden verschiedene Szenarien definiert. In allen Szenarien ist die Minimierung der Exergieverluste des solarunterstützten Nahwärmenetzes das Hauptziel. Bei Durchführung von Software-in-the-Loop-Experimenten werden alle Szenarien miteinander verglichen, um eine Aussage über die Performance des BExMoC Algorithmus treffen zu können. Weiterhin wird untersucht, ob der BExMoC-Algorithmus in der Lage ist, plausible Aktuator-Sollwerte auszuwählen, mit denen die Exergievernichtung und Exergieverluste im betrachteten Nahwärmenetzminimiert sind.