Simulationsmodelle für die Heiz- und Raumlufttechnik

 
Veranstaltung Zeiten Raum
Vorlesung Fr: 14:30 - 16:00 1385|220 (H09)
Übung Mi: 12:30 - 14:00 1385|206 (S06)
Klausur --- 2090|120 (Hörsaal FT, Melatener Str. 23)

  Ringlabor Urheberrecht: EBC

Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung in Modelica unter Verwendung der Simulationsumgebung OpenModelica. Anschließend werden die zwei Schwerpunkte Heizungstechnik und Klimatechnik behandelt. Im Bereich der Heizungstechnik werden die einzelnen Bestandteile einer Anlage ausgehend von den Rohrleitungen, dem Wärmeerzeuger (Kessel, Wärmepumpe, KWK, Solarthermie), dem Speicher, der Übergabe (Heizkörper, Flächenheizung) bis hin zur Simulation eines Einfamilienhauses inkl. Anlagentechnik vermittelt. Der zweite Teil der Veranstaltung, die Klimatechnik, wird mit der Simulation eines Büroraumes abschließen. Die benötigten Komponenten (Luftkanalnetz, Wärmerückgewinner und Konditioniereinheiten für die feuchte Luft (Entfeuchter/ Befeuchter)) werden zuvor erläutert und implementiert.

Die Veranstaltung „Simulationsmodelle für die Heiz- und Raumlufttechnik“ wird aus Qualitätsverbesserungsmitteln gefördert. Ansprechpartner für die Verwendung der Qualitätsverbesserungsmittel an unserem Institut ist Dr.-Ing. Rita Streblow. Weitere Informationen bzgl. des Einsatzes von Qualitätsverbesserungsmitteln in der Fakultät für Maschinenwesen erhalten Sie auf den Internetseiten der Fakultät für Maschinenwesen.

 

Externe Links